zoll2005Das Bild zeigt einen Hilfszollbetriebsassistenten in SS-Uniform.
Nach dem Attentat auf Hitler im Juli 1944 wurde der Zollgrenzschutz der SS unterstellt, womit die Zuständigkeit für die Ausrüstung vom Reichsfinanzministerium bzw. der Wehrmacht auf die SS überging. Die bisherigen Uniformen und Rangabzeichen wurden weiter getragen, von den Schulterstücken mussten jedoch die RFV-Auflagen entfernt werden. Bei Neubeschaffungen trugen Uniformen den SS-Ärmeladler, teils um den ZGS-Ärmelstreifen ergänzt.
Am unteren Bildrand ist die Schnur der Signalpfeife zu sehen, die der Signalordnung entsprechend im zweiten Knopfloch eingeknöpft ist und in der linken Brusttasche getragen wird. Zu erkennen ist auch die schon schlechte Qualität von Mütze und Uniform.

Herzlichen Dank an Robert Noss für das Überlassen des Fotos.