copyright: www.zollgrenzschutz.de
Das Bild zeigt sechs Zollgrenzschützer auf Motorrädern mit Beiwagen beim Sammeln für das Winterhilfswerk des Deutschen Volkes (WHW). Die Beiwagen tragen das seit Juli 1940 vorgeschriebene Zoll-Schild, auch sind die Lampen gemäß den Richtlinien für die Durchführung der Verdunkelung mit einer Blechscheibe oder einem Überzug abgedeckt, sodass nur ein schmaler Schlitz für das Licht bleibt. Das Foto wurde angeblich in Eupen-Malmedy aufgenommen.

Das WHW war eine Stiftung, die durch Spenden eingesammelte Sachen und Gelder an bedürftige Personen verteilte. Dazu wurden neben dem NSDAP-Parteiapparat auch Prominente und Formationen wie der Zollgrenzschutz eingespannt.