Beschreibung

Das Personalbuch war eine Besonderheit des Zollgrenzschutzes Frankreich und lässt sich grob mit dem Soldbuch der Wehrmacht vergleichen. Neben einem Foto und persönlichen Angaben, enthielt es auch Informationen zu Beförderungen, Lehrgängen, Urlaub etc. Möglicherweise erhielt nur das Hilfspersonal ein Personalbuch. Den Dienstausweis ersetzte das Personalbuch nicht, er war stets zusätzlich mitzuführen.

Das Personalbuch umfasse 25 Seiten:

SeiteInhalt
1 Deckblatt
2 Foto, Unterschrift
3 Name, Dienstausweisnr., zuständiges OFP und HZA im Reich, Musterungsdaten, Erkennungsmarke
4 Geburtsdaten, Personenbeschreibung, Stempel und Unterschrift der Dienststelle
5 Anschriften der nächsten lebenden Angehörigen
6-7 Nachweis über die bisherige Beschäftigung im Zollgrenzschutz
8 Auszeichnungen
9 Urlaub
10-11 Lazarettaufenthalt
12 Ins Lazarett mitgenommene Wertgegenstände
13 Zahnbehandlung
14 Impfungen
15 Besoldung und Familienurlaub
16-20 Zustehende Gebührnisse
21-22 Teilnahme an Lehrgängen
23-25 Bemerkungen

 

Galerie (zum Vergrößern anklicken)

personalbuch01 k personalbuch02 k personalbuch03 k personalbuch03 k personalbuch03 k personalbuch03 k personalbuch03 k personalbuch03 k personalbuch03 k personalbuch03 k personalbuch03 k personalbuch03 k