Wie Zollgrenzschutz-Gegenstände aussehen sollten, um echt sein zu können, können Sie in der Rubrik Ausstattung nachsehen.

Lesen Sie die Artikelbeschreibung vollständig und aufmerksam durch.
Ist die Artikelbeschreibung ausführlich und aussagekräftig?
Mutmaßt der Verkäufer, oder gibt er klare Auskünfte?
Stimmen Bilder mit der Artikelbeschreibung überein, bzw. zeigen sie den ganzen Artikel?
Macht der Artikel einen wertigen Eindruck, oder sieht er eher billig aus und hat z.B. Grate?
Lassen Sie sich nicht von Begriffen wie Sammleranfertigung, Bodenfund, selten beeindrucken.
Lesen Sie die Bewertungen des Anbieters durch, die Bewertungen und seine Reaktionen darauf sagen meist viel aus.
Stellen Sie vor dem Kauf / Bieten Fragen.
Lassen Sie bestätigen, dass es sich um ein Original handelt, bzw. dass die Ware bestimmte Eigenschaften hat.
Lassen Sie sich ggf. ein besseres Foto, bzw. aus anderen Perspektiven schicken.
Fragen Sie nach dem Ursprung.
Lassen Sie sich nicht unter Druck setzen
Sparen Sie nicht unnötig beim Porto und lassen Sie sich die Ware im Zweifel per Einschreiben schicken.
Ware nicht in Ordnung? Kontaktieren Sie den Verkäufer, oft lässt sich in einem besonnenen Gespräch vieles regeln.

Wichtige rechtliche Infos und Hintergründe finden Sie z.B. auf den Webseiten dieser Kanzleien:

Rechtsanwälte Richard & Kempcke in Rostock
Rechtsanwälte Terhaag & Partner in Düsseldorf