Geschichte

Nach dem Ende des Balkanfeldzuges Mitte April 1941 wurden die jugoslawischen Gebiete Kärtnten-Krain und Untersteiermark deutschen Zivilverwaltungen unterstellt, die im Auftrag des Oberkommando des Heeres (OKH) tätig wurden.
Bereits im April 1941 rückte der Zollgrenzschutz in die Gebiete ein, wobei alle Befehlsstellen bzw. Hauptzollämter direkt dem Oberfinanzpräsidium Graz unterstanden. Die Gebiete ließen sich nie vollständig befrieden, die Polizeieinheiten und der Zollgrenzschutz hatten hohe Verluste durch Partisanen.

Dienststellen
Bezeichnung Befehlsstelle Arch
Anschrift ?
Feldpostnr. -
Bestehen ?
Stärke ?
Leitung ?
Nachgeordnet
  • Bezirkszollkommissariat Bründl
Einsatz ?

 

Bezeichnung Befehlsstelle Cilli
Hauptzollamt Cilli (Oktober 1941)
Anschrift ?
Feldpostnr. -
Bestehen April 1941 - Mai 1945
Stärke ?
Leitung Zollrat Georg Saam
Nachgeordnet
  • Bezirkszollkommissariat Arch
  • Bezirkszollkommissariat Gurkfeld (Leiter BZKom Joachim Freund)
  • Bezirkszollkommissariat Königsberg (Leiter BZKom Breddamann)
  • Bezirkszollkommissariat Lichtenwald (Leiter BZKom Sieber)
  • Bezirkszollkommissariat Rann (Leiter BZKom Lorz)
  • Bezirkszollkommissariat Ratschach (Leiter BZKom Bokranz)
  • Bezirkszollkommissariat Windisch-Landsberg / Drachenburg (Leiter BZKom Kasischke)
  • Ausbildungslager Arch / Schloß Neustein
Einsatz ?

 

Bezeichnung Befehlsstelle Krainburg
Hauptzollamt Krainburg (Oktober 1941)
Anschrift Alleinstehendes Gebäude am Friedhof Krainburg
Feldpostnr. ?
Bestehen April 1941 - Mai 1945
Stärke ?
Leitung Regierungsrat Ernst, Regierungsrat Hahn
Vertreter: Oberzollinspektor Wüster, später Zollamtmann Boldt
Nachgeordnet
  • Bezirkszollkommissariat Domschale (Leiter BZKom Robert Schmid, BZKom Freund)
  • Bezirkszollkommissariat Laak (Leiter BZKom Gustav Biedermann, BZKom Enderlein)
  • Bezirkszollkommissariat Laak-Süd (Leiter BZKom Jakob Müller)
  • Bezirkszollkommissariat Laak-West (Leiter BZKom Hermann Schmid)
  • Bezirkszollkommissariat Littai (Leiter OZI Wolfram, BZKom Kretschmer)
  • Bezirkszollkommissariat St. Martin (Leiter BZKom Nelde)
  • Bezirkszollkommissariat St. Veit (Leiter BZKom Robert Schmid, BZKom Kellerer)
  • Ausbildungslager Schloß Kreutberg
  • Zahnstation St. Veit (Leiter HZAss Willi Kersting / Anschrift Haus Nr. 94)
Einsatz ?

 

Bezeichnung Befehlsstelle Laibach
Anschrift ?
Feldpostnr. 13922
Bestehen Ca. Oktober 1943 -?
Stärke ?
Leitung ?
Nachgeordnet ?
Einsatz ?

 

Bezeichnung Befehlsstelle Marburg an der Drau
Hauptzollamt Marburg an der Drau (Oktober 1941)
Anschrift Marburg/Drau, Kriehuberstr. 31
Feldpostnr. -
Bestehen April 1941 - Mai 1945
Stärke ?
Leitung Regierungsrat Walter Beck
Nachgeordnet
  • Bezirkszollkommissariat Luttenberg (Leiter BZKom Lanzer)
  • Bezirkszollkommissariat Polstrau (Leiter BZKom Lanzer)
  • Bezirkszollkommissariat Radkersburg (das BZKom lag in der Steiermark / Leiter Fritz Girschner)
  • Bezirkszollkommissariat Rohitsch-Sauerbrunn (Leiter BZKom Anton Selig)
  • Bezirkszollkommissariat Sauritsch (Leiter BZKom Lorz, BZKom Natusch)
Einsatz ?

 

Darüber hinaus unterstanden dem österreichischen Hauptzollamt Villach folgende Dienststellen in Krain:

  • Bezirkszollkommissariat Arnoldstein (Leiter BZKom Gebhard)
  • Bezirkszollkommissariat Kronau
  • Bezirkszollkommissariat Wocheiner-Feistritz (Leiter BZKom Kasischke, ZI Kellerer)