img2400 kMax Kellerer (vermutlich 1905-1971) war im Zivilberuf freischaffender Künstler und Studienrat an der Meisterschule für Graphik und Buchgewerbe in Berlin. Nach dem Krieg fertigte er Aquarelle sowie Zeichnungen für zahlreiche Bücher an.

Um 1941 tat er Dienst als Zollgrenzschutz-Reservist bei der GASt Deep in Pommern und fertigte diese Postkarte als Erinnerungsstück an den Zollgrenzschutz. Die Karte wurde von den Oberfinanzpräsidien gegenüber den Zöllnern aktiv beworben und war für 2 Reichspfennige zu erhalten. An die Zöllner konnten die Karten für 5 Pfennige weiterverkauft werden, die Differenz kam der jeweiligen Kameradschaftskasse zugute.
Allein von den Dienststellen des Oberfinanzpräsidiums Köln wurden über 9.000 Stück bestellt.