Grenzsicherung Ost ist ein begrifflicher Zusammenschluss der hinter der Ostfront eingesetzten Hauptbefehlsstellen Nord, Mitte und Süd. Die Benennung erfolgte nach der Einteilung der an der Ostfront stehenden gleichnamigen Heeresgruppen. Die Dienststellen des Zollgrenzschutzes waren voneinander unabhängig und unterstanden unterschiedlichen Oberfinanzpräsidien und Militärbefehlshabern. Im Wesentlichen wurden Aufgaben militärischer Art verrichtet.