Geschichte

Trotz der Kriegserklärung von Frankreich und England an das Deutsche Reich nach Beginn des Polenfeldzuges griffen beide Staaten nicht ein, womit sich in Westen der sogenannte Sitzkrieg entwickelte. Nachdem das Deutsche Reich im April 1940 Dänemark und Norwegen besetzt hatte, griffen deutsche Truppen im Mai die Benelux-Staaten und Frankreich an. Innerhalb weniger Tage kapitulierten die Länder, die Niederlande am 14. Mai.

Anfang Juni begannen beim betreuenden Oberfinanzpräsidium Weser-Ems die Vorbereitungen für den Einsatz des Zollgrenzschutzes in den Niederlanden und nur wenige Tage später wurde die Befehlsstelle Scheveningen errichtet. Der Dienst in den Niederlanden trug überwiegend zöllnerische Züge und bis zur alliierten Invasion in der Normandie im Juni 1944 verlief der Einsatz weitestgehend ruhig. Mit aus Frankreich abgedrängten Zöllnern der Befehlsstelle Bernay kam es im September 1944 zur Gründung der Befehlsstelle Meppel. In Kampfhandlungen verwickelt, zogen sich die Dienststellen Richtung Reichsgebiet zurück, bzw. wurden teils für die ZGS-Bataillone der Einsatzgruppe Oberrhein eingezogen. Die restlichen etwa 800 Zollgrenzschützer sammelten sich bei Kriegsende im Raum Wieringen.

Dienststellen
Bezeichnung Verbindungsbeamter des Zollgrenzschutzes
Hauptbefehlsstelle Niederlande (15.05.1943)
Anschrift Scheveningen, später Maarssen, Lager Westerbork
Feldpostnr. -
Bestehen Juni 1940 - Mai 1945
Stärke ?
Leitung Regierungsrat Gericke (in Personalunion mit der Befehlsstelle Den Haag / Maarssen)
Nachgeordnet
  • Befehlsstelle Assen
  • Befehlsstelle Breda
  • Befehlsstelle Den Haag / Maarssen
  • Befehlsstelle Meppel
  • Ausbildungskompanie Hoorn (Historische Anschrift Berkhouterweg 20, heutige Anschrift Blauwe Berg 5C im Missiehuis)
  • Ausbildungslager Westerbork
Einsatz ?
Galerie img1524 k

 

Bezeichnung Befehlsstelle Assen
Anschrift Rolde
Feldpostnr. -
Bestehen ?
Stärke ?
Leitung ?
Nachgeordnet ?
Einsatz ?

 

Bezeichnung Befehlsstelle Breda
Anschrift ?
Feldpostnr. 56908
Bestehen Mai 1943 - Mai 1945
Stärke 485 Mann (Mai 1943)
Leitung Regierungsrat König
Nachgeordnet
  • Bezirkszollkommissariat Sas van Gent (FPN 27619 A, 29157 Z / Anschrift Stationsstraat 25 a/b)
  • Bezirkszollkommissariat Valkenburg / Veendam (Leiter BZKom Roehs / FPN 58176)
  • Bezirkszollkommissariat Valkenswaard (FPN 59494)
  • Bezirkszollkommissariat Zundert / Marum (Leiter BZKom Urbanek / FPN 57513)
Einsatz ?
Galerie IMG 0012 k

 

Bezeichnung Befehlsstelle Den Haag / auch als Befehlsstelle I bezeichnet
Befehlsstelle Maarssen (vermutlich 1944)
Anschrift Den Haag: Nieuwe Parklaan 88, 73-75, 137 / Maarssen: Emmaweg 2
Feldpostnr. 28374, 30450
Bestehen Juni 1940 - Mai 1945
Stärke ?
Leitung Zollrat Gericke (in Personalunion mit der Hauptbefehlsstelle)
Nachgeordnet
  • Bezirkszollkommissariat Antwerpen
    (von BefSt Antwerpen, wurde Zweigstelle des BZKom Vlissingen, möglicherweise 1941 nach Rotterdam verlegt / FPN 41610, 41616)
  • Bezirkszollkommissariat Den Helder / Bergen aan Zee / Alkmaar
    (FPN 33674, Anschrift Bergen: Haus 't Westerlicht, später Haus Moolenbeeke; Alkmaar: Kennermerpark 15 und 26)
  • Bezirkszollkommissariat Groningen / Winsum
    (auch als BZKom I bezeichnet, Winsum einsatzmäßig dem HZA Emden unterstellt / Leiter BZKom Neubecker / FPN 32959 / Anschrift Groningen: Hondsruglaan 21, Winsum: Hoofstraat 94)
  • Bezirkszollkommissariat Harlingen
    (auch als BZKom II bezeichnet / Leiter BZKom Lange (?) / FPN 33219 / Anschrift Zuidoostersingel 31-33)
  • Bezirkszollkommissariat Katwijk / Terheide / Den Haag
    (auch als BZKom III bezeichnet / Leiter BZKom Schultz / FPN 32469 / Anschrift Den Haag: Nieuwe Parklaan 94, Alkmaarsche Straat 12)
  • Bezirkszollkommissariat Rotterdam
    (FPN 41616 / Anschrift Tuinlaan 18)
  • Bezirkszollkommissariat Vlissingen / Middelburg
    (von BefSt Antwerpen, auch als BZKom IV bezeichnet / Leiter BZKom Otto Koolmann / FPN 27619 / Anschrift Vlissingen: Boulevard De Ruyter 16, Middelburg: Middelburgscheweg A 85 in Koudekerke)
  • Bezirkszollkommissariat Zierikzee
    (von BefSt Antwerpen / Leiter BZKom Hugo Rohdaß / FPN 39574 / Anschrift Slingerbos A 421, Oude Haven A 480)
Einsatz ?
Galerie img286 k

 

Bezeichnung Befehlsstelle Meppel
Anschrift De Wijk
Feldpostnr. 65034
Bestehen September 1944 - Mai 1945
Stärke ?
Leitung Anfang 1945 Zollrat Friedrich
Nachgeordnet
  • Bezirkszollkommissariat Assen
  • Bezirkszollkommissariat Sneek (Leiter BZKom Henkel)
  • Bezirkszollkommissariat Zwartsluis (Leiter BZKom Ernst Benthak)
Einsatz ?

 

Statistik

copyright: www.zollgrenzschutz.de