Das Gebäude wurde von 1913 bis 1917 erbaut und zunächst als Unteroffizier-Vorschule genutzt. Nach Ende des Ersten Weltkrieges als Jugendheim verwendet, ab 1929 als Durchgangslager für deutschstämmige Sowjetbürger (Mennoniten) betrieben die nach Amerika auswanderten, danach Nutzung als SA-Schule, anschließend als Zollschule. Am 24.05.1940 wurde die Zollschule in eine Reichsfinanzschule (Steuerschule) umgewandelt, gegen Kriegsende kam die Nutzung als Lazarett. Nach dem Krieg zog ein Tuberkulosekrankenhaus bzw. eine Kurklinik der Landesversicherungsanstalt (LVA) Schleswig-Holstein ein. Seit 1972 war dort die Bundeswehrverwaltungsschule III untergebracht, die im Rahmen der neuen Bundeswehrstruktur Ende 2007 geschlossen wurde. 2012 wurde das Gelände an einen Investor verkauft, der das Gelände unter dem neuen Namen Robert-Koch-Park mit Beibehaltung des Hauptgebäudes und der Villen entwickelt.

Daten
Akt. Anschrift Hindenburgstraße 5-15, D-23879 Mölln
Bestehen 01.07.1938 - Mai 1940
Fläche ?
Schülerzahl 350
Leitung ?
Übergeordnet Reichsfinanzministerium (fachlich), Oberfinanzpräsidium Nordmark (administrativ)

 

Galerie (zum Vergrößern anklicken)

img2464 kimg2462 k