Der Zollgrenzschutz war ursprünglich mit der Bewachung der Reichsgrenze beauftragt. Im Verlauf des Krieges wurde er jedoch in den meisten besetzten Ländern mit unterschiedlichen Aufgaben eingesetzt, um die Wehrmacht von Grenzdienst und Bewachung zu entlasten. Die Aufgaben reichten von der Grenzbewachung über Spionageabwehr bis hin zu militärischem Einsatz und Partisanenbekämpfung.

Adria
Brüssel (Belgien)
Bialystok
Dänemark
Elsass (Frankreich)
Eupen-Malmedy (Belgien)
Frankreich
Generalgouvernement
Grenzsicherung Ost
Griechenland
Kanalinseln
Kroatien
Lothringen (Frankreich)
Luxemburg
Marokko
Mitte
Niederlande
Nord / Ostland
Norwegen
Oberitalien
Ostgalizien
Rumänien
Schwarzes Meer
Serbien / Südost
Süd
Ukraine
Untersteiermark-Krain