Im Kaiserreich war die Zoll- und Finanzverwaltung Ländersache. Dies änderte sich erst in der Weimarer Republik, als durch die wirtschaftliche Situation des Reichs und die enormen Reparationszahlungen eine zentralistische Finanzverwaltung nötig wurde. Erste Überlegungen dazu gab es jedoch schon in den Jahren 1917/18. Deswegen wurden die Länderverwaltungen ab Oktober 1919 unter Führung des ebenfalls neuen Reichsfinanzministeriums (RFM) zusammengefasst. Dem RFM nachgeordnet waren Landesfinanzämter (ab 1937 Oberfinanzpräsidien) als Mittelbehörde. Ihnen unterstanden die Hauptzollämter und diesen wiederum die Zollinspektionen (ab 1929 Bezirkszollkommissariate), die den eigentlichen Grenzdienst mit den Granzaufsichtsstellen organisierten.

In den Jahren 1919-33 änderte sich an der Struktur der Landesfinaanzämter wenig, lediglich Berlin und Brandenburg wurden mehrfach vereinigt und getrennt. 1934 fusionierten mehrere LFA, 1937 gab es dann grundsätzliche Änderungen. Von nun an hießen sie Oberfinanzpräsidien (OFP) und mehrere wechselten ihre Bezeichnung. Nach dem Anschluss von Österreich und der Tschechoslowakei entstanden dort 1938 mehrere OFP. 1939 entstanden weitere OFP in den eroberten polnischen Gebieten. Da der Krieg immer mehr Ressourcen band und der Bedarf an Soldaten stieg, gab es Programme um die öffentliche Verwaltung zu vereinfachen und zu verschlanken. Hier lässt sich in der Reichsfinanzverwaltung erkennen, dass auf allen Ebenen Dienststellen verkleinert, zusammengelegt und geschlossen wurden. Dies betraf in den Jahren 1941-43 auch mehrere OFP.

Die Auslandsverwaltungen in den besetzten Gebieten unterstanden in der Regel einem Oberfinanzpräsidium, das sich um die Organisation und die Versorgung zu kümmern hatte. Ins Ausland abgeordnete Beamte unterstanden den OFP weiterhin disziplinarisch.

LFA / OFPSitzVon BisAnmerkung
Berlin / Groß-Berlin Berlin 1920-1942 1920 Teilung von Brandenburg-Berlin, 1942 zu Berlin-Brandenburg
Berlin-Brandenburg Berlin 1942-Ende Zusammenlegung von Berlin und Brandenburg
Brandenburg Berlin 1920-1942 1920 Teilung von Brandenburg-Berlin, 1942 zu Berlin-Brandenburg
Brandenburg-Berlin Berlin 1919-1920 Geteilt in Brandenburg und Berlin
Breslau Breslau 1919-1934 Mit Oberschlesien zu Schlesien zusammengelegt
Danzig-Westpreußen Danzig 1939-Ende -
Darmstadt / Hessen Darmstadt 1919-Ende 1937 in Hessen umbenannt
Dresden / Sachsen Dresden 1919-Ende 1943 wurde Leipzig angeschlossen. 1943 kurz in Sachsen umbenannt.
Düsseldorf Düsseldorf 1919-Ende -
Graz Graz 1938-Ende -
Hannover Hannover 1919-Ende -
Innsbruck Innsbruck 1938-Ende -
Karlsbad Karlsbad 1938-1942 Aufgeteilt zwischen Dresden, Nürnberg und München
Karlsruhe / Baden Karlsruhe 1919-Ende 1937 umbenannt in Baden
Kassel Kassel 1919-Ende -
Köln Köln 1919-Ende -
Königsberg / Ostpreußen Königsberg 1919-Ende 1937 umbenannt in Ostpreußen
Leipzig Leipzig 1919-1943 1943 Dresden angeschlossen
Magdeburg Magdeburg 1919-1943 Mit Thüringen zu Mitteldeutschland zusammengelegt
Mecklenburg-Lübeck Schwerin 1919-1934 Mit Schleswig-Holstein zu Nordmark zusammengelegt
Mitteldeutschland Magdeburg 1943-Ende Zusammenlegung von Magdeburg und Thüringen
München München 1919-Ende -
Münster / Westmark Münster 1919-Ende 1937 in Westfalen umbenannt
Niederdonau Wien 1938-1942 Mit Wien zu Wien-Niederdonau zusammengelegt
Nordmark Kiel 1934-Ende Zusammenlegung von Mecklenburg-Lübeck und Schleswig-Holstein
Nürnberg Nürnberg 1919-Ende 1942 wurde Mainfranken angeschlossen
Oberdonau Linz 1938-Ende -
Oldenburg Oldenburg 1919-1934 Mit Unterweser zu Weser-Ems zusammengelegt
Oppeln / Oberschlesien Oppeln, 1923 Neiße 1919-1934 1923 in Oberschlesien umbenannt. 1934 mit Breslau zu Schlesien zusammengelegt
Posen / Wartheland Posen 1939-Ende 1940 in Wartheland umbenannt
Prag / Böhmen und Mähren Prag 1940-Ende -
Saarbrücken / Westmark Saarbrücken 1940-Ende 1941 in Westmark umbenannt
Schlesien / Niederschlesien Breslau 1934-Ende Zusammenlegung von Breslau und Oberschlesien. 1941 in Niederschlesien umbenannt.
Schleswig-Holstein Kiel 1919-1934 Mit Mecklenburg-Lübeck zu Nordmark zusammengelegt
Stettin / Pommern Stettin 1919-Ende 1937 in Pommern umbenannt
Stuttgart / Württemberg Stuttgart 1919-Ende 1937 in Württemberg umbenannt
Thüringen Rudolstadt 1919-1942 Mit Magdeburg zu Mitteldeutschland zusammengelegt
Troppau Troppau 1938-Ende -
Unterelbe / Hamburg Hamburg 1919-Ende 1934 in Hamburg umbenannt
Unterweser Bremen 1919-1934 Mit Oldenburg zu Weser-Ems zusammengelegt
Weser-Ems Bremen 1934-Ende Zusammenlegung von Oldenburg und Unterweser
Wien Wien 1938-1942 Mit Niederdonau zu Wien-Niederdonau zusammengelegt
Wien-Niederdonau Wien 1942-Ende Zusammenlegung von Wien und Niederdonau
Würzburg / Mainfranken Würzburg 1919-1942 1941 in Mainfranken umbenannt. 1942 Nürnberg angeschlossen.